Bildbearbeitung-Apps: die besten für iOS & Android

Wir haben Ihnen hier auf Programme-Bildbearbeitung.de bereits Bildbearbeitungsprogramme und Online Tools vorgestellt. Doch was ist, wenn Sie vom Smartphone aus noch schnell die gerade geschossenen Fotos editieren möchten, bevor Sie sie hochladen?

Dann sind Bildbearbeitungs-Apps für Sie genau das richtige. In diesem Artikel haben wir einige für Sie zusammengetragen. Dabei zeige ich Ihnen Smartphone-Apps, die sowohl für Android- als auch für iOS-Nutzer interessant sein könnten.

Die Nummerierung spiegelt kein klassisches Ranking ab. Platz 1 muss also nicht die beste App sein.

1. Pixlr Express

Screenshot von der iPhone App Pixlr Express+Wir haben Ihnen bereits die Website Pixlr.com vorgestellt. In diesem Artikel darf die entsprechende App natürlich auch nicht fehlen.

PixlrExpress Plus ist für iOS* und Android-Geräte kostenlos erhältlich. Neben den üblichen Funktionen und Effekten wie "Rote Augen entfernen", Helligkeit- und Kontrast-Einstellungen, gibt es viele weitere Filter mit direkter Vorschau-Ansicht.

Auch die Bewertungen klingen dementsprechend begeistert. Im Durchschnitt hat die App 4,5 Sterne bekommen, auch deswegen weil sie so "stabil läuft" und "dazu kostenlos" ist. Auf jeden Fall eine Installation wert.

Das auch aus dem Grunde, weil die App so gestaltet ist, dass der Zugriff auf alle Effekte leicht fällt und die Bildbearbeitung aufgrund des modernen Layouts gleich noch etwas mehr Spaß macht.

2. Snapseed

Snapseed* ist kostenlos und bei seinen Nutzern, laut Bewertungen, ziemlich beliebt. Die App gibt es auch für Android.

Mit Hilfe von Auto-Korrektur werden diverse Filter automatisch angewandt, um die Qualität zu verbessern. Fotos im JPG und TIFF-Format können bearbeitet werden und mit zahlreichen Filtern (z.B. Retrolux, Drama, Grunge) bearbeitet werden.

3. Photoshop Touch

Screenshot von der App Photoshop TouchAdobe Photoshop bietet gleich mehrere Applikationen für iOS & Android an. Das kostenlose Photoshop Express (iOS*, Android) verfügt über Basis-Funktionen kann aber keinesfalls an das Desktop-Photoshop heranreichen.

Schon etwas anders sieht es bei Photoshop Touch aus (iOS*, Android). Hier gibt es einige Spezial-Effekte und auch die Synchronisation mit der Adobe Cloud CC ist möglich, dafür schlägt die App einmalig mit knapp 4,50 € zubuche.

In den Bewertungen berichteten Nutzer, dass das Gerät unter Umständen recht warm werden kann, wenn komplexe Effekte angewandt werden. Die App scheint also zu versuchen, das Maximum aus iPhone & Android-Geräten herauszuholen.

Am besten für die Verwendung mit dieser Photoshop-App ist ein leistungsfähiges Smartphone geeignet.

4. Photo Editor von Aviary

Das Unternehmen Aviary stellt für Android und iOS* eine eigene Bildbearbeitungs-App bereit. Diese ist kostenlos erhältlich und kann über In-App-Käufe mit weiteren Effekten aufgerüstet werden.

Wer alle Effekte will, muss dann aber bis zu 10 Euro bezahlen, um den Umfang von einigen anderen Apps zu erhalten. Dafür ist das Layout der App sehr schön und übersichtlich gestaltet.

5. Facetune (iOS)

iOS App Facetune (Screenshot)Das kostenpflichtige Facetune richtet sich derzeit nur an iOS-Nutzer. Es kann für 2,69 € im AppStore* geladen werden. Dabei handelt es sich um keine einfache Bildbearbeitungs-App. Diese Applikation hat sich auf Gesichter und deren Bearbeitung spezialisiert.

Mit Hilfe zahlreicher Effekte können die Zähne poliert, die Haut geglättet und die Augen schöner gestaltet werden. Wer mehr aus seinen Portraits herausholen will, ist mit dieser App gut bedient. Denn damit stehen auch noch viele weitere Features, etwa zur Defokalisierung oder Veränderung der Farbgebung bereit.

Das sehen auch die Rezensenten so. Fast ausschließlich positive Bewertungen. Mit Bemerkungen wie "Photoshop fürs iPhone" oder "eine der besten Bildbearbeitungsapps" huldigen die Nutzer dieses gelungene Produkt.

Deswegen sollen wohl auch Android-Nutzer nicht mehr allzu lange warten müssen. Die App für das Google Betriebssystem ist bereits in Arbeit. Facetune informiert darüber auf einer eigenen Seite.

6. Fotor Photo Editor

Der Fotor Photo Editor ist eine gratis App für iOS* und Android. Mittels In-App-Käufe kann Fotor um weitere Features mit Namen wie "Holiday Effects" und "New Year's" aufgerüstet werden.

Natürlich gibt es auch so schon einige Effekte, die auf Fotos aus der Sammlung oder neu aufgenommene Bilder angewandt werden können. Außerdem bietet die App gleich 6 verschiedene Kamera-Modi und die Möglichkeit eine Foto-Collage zu erstellen.

7. PicsArt

Screenshot: PicsArt Bildbearbeitungsapp auf iOSDie In-App-Käufe sind auch das Finanzierungsmodell von PicsArt. Diese gratis Applikation kann sowohl auf iOS* als auch auf Android-Geräten geladen werden und durch kostenpflichtige In-App-Käufe aufgerüstet werden.

Das Layout erinnert, wie es der Screenshot rechts zeigt, zunächst etwas an die Oberfläche von Windows 8 (Phone) und passt damit auf den ersten Blick nicht so recht zu iOS und Android. Doch nach der Auswahl eines Bildes, aus dem Album, über Facebook oder Google+ erinnert die Oberfläche schon eher die Bildbearbeitungs-Konkurrenten wie Pixlr, Photoshop & Fotor.

Am unteren Rand des Bildschirms befindet sich in der Free-Version Werbung, darüber eine Leiste zur Auswahl der unterschiedlichen Effekte. Das Einfügen von Text ist möglich und im "Effect"-Modus können Sie Effekte wie "Orton", "Vignette" oder "Cinerama" auf Ihr Bild anwenden.

Kurz-Fazit: Störende Werbung, die kostenpflichtig ausgeblendet werden kann, einige akzeptable Effekte sowie Pinsel, Textwerkzeug & Co. sind dabei.

8. PowerCam

Die PowerCam-App ist weit oben in den iTunes Charts zu finden. Sie knüpft an das ehemalige (vor iOS 7) Layout der Kamera an und bietet zusätzliche Effekte, die entweder als Kamera-Modi verwendet werden können, wie "Panorama", "Color Splash" oder solche, die im Nachhinein auf Bilder angewandt können: z. B. "Florida", "Old Photo" oder "Old Movie".

Für Nutzer von iPhone, iPod Touch und iPad kostet die Vollversion 1,79 € im Store*. Android-Nutzer können die App derzeit kostenlos laden.

9. AfterLight (iOS)

AfterLight App für iOS (Screenshot)Das neunte Bildbearbeitungs-Tool in dieser Reihe ist AfterLight. Wie es bereits der Screenshot zeigt, bietet AfterLight ein modernes und schön gestaltetes Layout, sodass das Bearbeiten von Bildern und Fotos gleich noch mehr Spaß macht.

In der Basis-Version kostet die App für iOS 0,89 €*, kann aber durch In-App-Käufe weiter verbessert werden. Für Android gibt es zwar eine gleichnamige App im Google Play Store, diese wurde jedoch von einem anderen Hersteller veröffentlicht und sieht auch ganz anders aus. Derzeit kann AfterLight in der Form also nur auf iOS Geräten verwenden werden.

Zu den Features, zitiere ich einfach mal die App-Beschreibung: "59 Foto-Effekte und Filter", "15 Tools zur Justierung und zum Zuschneiden", "66 Texturen" und "128 individualisierbare Rahmen". Die Rezensionen fallen jedenfalls äußerst positiv aus.

10. Retrica

Als letzte Bildbearbeitungs-App für Smartphones stelle ich Ihnen nun noch Retrica vor. Sie können Retrica für iOS* und Android gratis laden und mit In-App-Käufen aufrüsten. Die App selbst verfügt über eine Kamera-Funktion mit verschiedenen Modi und soll sich laut Bewertungen auch gut für die sogenannten "Selfies" eignen.

Mit mehr als "80 exklusiven Filtern", so die Beschreibung, können die Fotos auf die eigenen Bedürfnisse angepasst und optimiert werden. Retrica eignet sich jedoch eher zum schnellen Optimieren von Fotos als zur professionellen Bildbearbeitung auf dem Smartphone.

Fazit zu den Bildbearbeitungs-Apps

Es gibt nicht nur unglaublich viele Apps in den Stores von iOS und Android, sondern auch so einige für die Bildbearbeitung. Sei es für ein Selfie (Retrica), für die professionelle Bildbearbeitung (Photoshop, Pixlr, AfterLight) oder zum Optimieren von Porträts (Facetune), hier ist für jeden etwas dabei.

Besonders beliebt ist bei den Apps das Bezahlmodell der Zusatzkäufe für weitere Funktionen (z.B. bei Retrica, PicsArt) das kann unter Umständen allerdings teurer werden als eine vollwertige Pro-Version von Photoshop oder AfterLight. Letztlich kommt es natürlich auf Ihre Bedürfnisse an: Was für Fotos wollen Sie bearbeiten, um Sie wem zu präsentieren?

Viel Spaß mit der Bildbearbeitung auf Ihrem Smartphone. Diese iOS und Android Apps bilden dafür eine gute Grundlage.

Werbung

Über diese Seite

Heute gibt es zahlreiche Programme, die zur Bildbearbeitung verwendet werden können. Auf dieser Internetseite können Sie sich einen Überblick über interessante Programme verschaffen.

Des Weiteren wurden vieler dieser Programme im Laufe der Zeit immer komplexer. Wir haben einige Tipps & Tutorials für Sie zusammengetragen, sodass Ihnen die Nutzung eines Bildbearbeitungsprogramms leichter fällt.

Impressum & Datenschutz

Interessante Links
Hinweise

* = Affiliate Link

Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise eingetragene Marken und unterliegen den Bestimmungen des jeweiligen Eigentümers.