Paint

Logo: PaintMicrosoft Paint zählt zu den Klassikern unter den Bildbearbeitungsprogrammen. Schon in den ersten Windows Versionen war es - wenn auch teils mit einem etwas anderen Namen - dabei. Während zu Beginn nur das heute eher unbekannte MSP-Format unterstützt wurde, kamen nach und nach auch die BMP-, JPEG-, PNG- und GIF-Formate hinzu.

Ab Windows 7 erinnert das Paint Layout stark an das von Microsoft Office 2010. Beide Programme verwenden nun die sogenannte Ribbon-Benutzeroberfläche.


Werbung

Paint kann professionelle Bildbearbeitungsprogramme (einige finden Sie hier) keinesfalls ersetzen. Zwar sind im Laufe der Zeit einige neue Funktionen hinzugekommen, doch ist Paint eher das schnell ladende kleine Programm für die kleinen Aufgaben.

Von einem Bildbearbeitungsprogramm zu sprechen, ist möglicherweise auch etwas überzogen. Abgesehen von einigen Markierungen (zum Beispiele Pfeile), die man vornehmen könnte, bietet das Programm keine hilfreichen Funktionen, um Bilder zu optimieren. Dafür kann es elementare und simple Dinge, wie Sie in unserer Auflistung sehen können.

 

Features von Paint

3 Gründe für die Nutzung vom Paint

  1. Nativ bei einer Windows Installation enthalten
     
  2. Startet schnell
     
  3. Einfach zu bedienen

Links für Paint Nutzer

Auf der offiziellen Produktseite gibt Microsoft einige Tipps, wie Paint zu bedienen ist. Den meisten Nutzern wird es vermutlich nicht schwer fallen, das Programm zu bedienen.

Mit Paint erstellte Bilder gibt es auf diesem Blog, während Sie hier einige Tipps für die Verwendung der Software finden. Auf dieser Seite haben wir einige umfangreichere Tutorials gefunden, die sich jedoch auf eine ältere Version von Paint beziehen.


Werbung

Auch auf der Kategorie-Seite Paint Tutorials finden Sie einige Hilfen zu diesem Thema.

 

Fazit zu Paint

Jeder Benutzer von Windows hat Paint bereits auf seinem System. Es kann dazu genutzt werden grundlegende Aufgaben zu erledigen. So können kleinere Grafiken erstellt werden oder einem zuvor erstellten Screenshot können Anmerkungen hinzugefügt werden.

Microsoft Paint startet schnell, verfügt über eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche, reicht jedoch nicht für die professionelle Fotobearbeitung aus. Dafür sollten Sie sich einmal Programme wie den MAGIX Foto & Grafik DesignerGIMP oder Adobe Photoshop anschauen.

Paint

Logo: PaintMicrosoft's Paint ist der Klassiker unter den Bildbearbeitungsprogrammen. Eher anspruchslosen Nutzern, die gerne auf ein unter Windows bereits eingerichtetes Programm zugreifen und denen Grundfunktionen (wie z.B. Bild drehen, Rechteck zeichnen, "Malen") ausreichen, bietet dieser Artikel mehr Informationen.

Tutorials
Offizielle Anleitung

Über diese Seite

Heute gibt es zahlreiche Programme, die zur Bildbearbeitung verwendet werden können. Auf dieser Internetseite können Sie sich einen Überblick über interessante Programme verschaffen.

Des Weiteren wurden vieler dieser Programme im Laufe der Zeit immer komplexer. Wir haben einige Tipps & Tutorials für Sie zusammengetragen, sodass Ihnen die Nutzung eines Bildbearbeitungsprogramms leichter fällt.

Impressum & Datenschutz

Interessante Links
Hinweise

* = Affiliate Link

Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise eingetragene Marken und unterliegen den Bestimmungen des jeweiligen Eigentümers.