Online Bildbearbeitung mit Pixlr.com

Pixlr Fotodienst - ScreenshotFür die Leser von Programme-Bildbearbeitung.de wurden und werden mehrere Online Dienste für die Bildbearbeitung getestet. In diesem Artikel stelle ich den kostenlosen Dienst Pixlr.com vor und teste diesen auf Herz und Nieren.

Pixlr.com scheint sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache zur Verfügung zu stehen, einige englische Textschnipsel sind unübersetzt. Außerdem werden derzeit kostenlose Apps für iOS-Nutzer und Android-Nutzer zur Verfügung gestellt.

Bereits auf der Startseite hat man die Wahl zwischen dem Bildeditor, Pixlr Express und Pixlr O-Matic. Mit letzteren können Sie schnell auf diverse Effekte zugreifen, um Ihr Foto zu modifzieren. Der Bildeditor ist das eigentliche Bildbearbeitungstool, was ich für Sie getestet habe.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um meine persönliche Meinung.

Funktionen

Das Layout erinnert ganz an ein Offline-Bildbearbeitungssoftware wie Paint.Net. Folgende Funktionen sind integriert:

Hier gibt es wirklich einige gut umgesetzte Funktionen, die sehr hilfreich sein können. Die Filter können auch schon annähernd mit denen von Desktop-Tools mithalten, solange man es nicht mit Photoshop vergleicht.


Werbung

Mit dem Speichern des Bildes kann es außerdem auf Facebook, Flickr oder Picasa geteilt werden. Dafür muss man sich allerdings bei Pixlr.com registriert haben. Alles in allem also ein großes Spektrum an Funktionen, welches Pixlr.com hier bietet.

Bewertung: 8/10

Layout & Benutzerfreundlichkeit

Soweit ein sehr überzeugender Dienst, aber wie steht es um die Usability und das Layout? Das will ich im zweiten Teil des Tests überprüfen.

Pixlr Fotoeditor - ScreenshotDer Aufbau des Editors erinnert, wie bereits eingangs beschrieben, stark an ein Offline-Bildbearbeitungsprogramm. Daher fällt es auch leicht, sich zurechtzufinden, wenn man bereits mit GIMP & Co. gearbeitet hat.

Oben befindet sich eine Fenster-Leiste. Über "Datei" kann beispielsweise das Bild gespeichert werden. Per Klick auf "Filter" können verschiedene Effekte angewählt werden. Rechts in dieser Leiste, gibt es die Möglichkeit sich bei Pixlr.com einzuloggen beziehungsweise zu registrieren.

Darunter können Einstellungen zum ausgewählten Werkzeug vorgenommen werden, etwa zur Pinsel-Stärke.

Im Hauptbereich gibt es mehrere Fenster, die per Drag & Drop bequem verschoben werden können. Somit kann man auch zwei Bilder gleichzeitig öffnen und das jeweils benötigte Bild-Fenster auswählen. Bei vielen Bildern kann das aber recht unübersichtlich werden.

Die "Werkzeuge", "Historie", "Ebenen" und "Navigator"-Boxen werden ebenfalls als Fenster eingeblendet. Somit ist auch hier das Verschieben problemlos möglich. Außerdem sind häufig per Rechtsklick weitere Optionen verfügbar, etwa zu den "Ebenen".

Die Farbauswahl ist etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür können 6 Nebenfarben und eine Hauptfarbe ausgewählt werden. Die klassische Aufteilung zwischen Primär- und Sekundärfarbe gibt es hier nicht.

Bewertung: 6/10

Fazit zu Pixlr.com

An einigen Stellen hätte Pixlr.com ruhig etwas frischer und innovativer geraten können. Die Farbauswahl ist im Vergleich zu Offline Bildbearbeitungsprogrammen gewöhnungsbedürftig und längst nicht alle Bedienelemente sind ins Deutsche übersetzt. Außerdem verliert man leicht den Überblick bei mehreren geöffneten Bildern.


Werbung

Dafür gibt es jede Menge Funktionen, fast schon so, wie man es von den Offline-Konkurrenten gewohnt ist.

Gesamt-Bewertung: 14/20

Werbung

Über diese Seite

Heute gibt es zahlreiche Programme, die zur Bildbearbeitung verwendet werden können. Auf dieser Internetseite können Sie sich einen Überblick über interessante Programme verschaffen.

Des Weiteren wurden vieler dieser Programme im Laufe der Zeit immer komplexer. Wir haben einige Tipps & Tutorials für Sie zusammengetragen, sodass Ihnen die Nutzung eines Bildbearbeitungsprogramms leichter fällt.

Impressum & Datenschutz

Interessante Links
Hinweise

* = Affiliate Link

Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise eingetragene Marken und unterliegen den Bestimmungen des jeweiligen Eigentümers.