Online Bildbearbeitung mit Fotor.com

Im Rahmen der Serie, in der ich Ihnen Möglichkeiten zur Online Bildbearbeitung vorstelle, beschäftigen wir uns heute mit Fotor.com.

Der Dienst ist sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache verfügbar und macht - wie es der Screenshot rechts zeigt - auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

In diesem Test- und Vorstellungsartikel soll es nun darum gehen, welche Möglichkeiten der Dienst bietet und wie komfortabel er zu bedienen ist.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um meine persönliche Meinung.

Funktionen

Der Foto-Editor selbst ist echt schick gemacht. Übersichtlich stellt er diverse Funktionen bereit:


Werbung

Das sind eine ganz Menge Funktionen, die dieser Dienst anbietet. Gerade was die Filter angeht, kann er hier allerdings nur schwer bei Offline-Programmen wie etwa GIMP mithalten.

Dafür punktet Fotor.com umso mehr Zusatz-Funktionen wie der Teilen-Funktion, ClipArts und einem gut umgesetzten Text-Werkzeug.

Bewertung: 7/10

Layout & Benutzerfreundlichkeit

Was aber nützen viele Funktionen, wenn sie nicht leicht zu erreichen sind? Das ist hier definitiv nicht der Fall, aber dennoch wollen wir uns das Layout einmal genauer angucken.

Mit dem Hochladen eines Fotos öffnet sich der Bildeditor, wie ihn der Screenshot links in der Abbildung zeigt.

Unten befindet sich eine recht große Werbebanner-Fläche, die ich hier einmal abgeschnitten habe. Sie fällt zwar durch die dunkle Farbe auf, man gewöhnt sich aber nach einer Zeit daran, sodass der Banner zwar durchaus stören kann, einen aber zugleich nicht von der Bildbearbeitung abhält.

Im oberen Menü gibt es die Wahl zwischen einfacher Foto-Bearbeitung und weiteren Funktionen, wie etwa einer Collage. Hat man sich für einen Menüpunkt entschieden, in diesem Fall für das "Bearbeiten", kann man die weiteren Menüs benutzen.

Rechts wird angezeigt, welches Bild momentan bearbeitet wird. Über diese Leiste können auch andere, hochgeladene Bilder bearbeitet werden.

Zentral in der Mitte wird das hochgeladene Bild angezeigt. Möchten wir es verändern, wählen wir zunächst die Kategorie aus der Menübar ganz links aus, zum Beispiel: "Effekte" (Farbeimer). Anschließend wählen wir den gewünschten Effekt und klicken ihn an. Haben Sie das gemacht, können Sie noch ein paar Einstellungen vornehmen, und sich die Vorschau anzeigen lassen.

Nach etwas Eingewöhnungszeit findet man sich schnell zurecht und kann gute Ergebnisse bei der Bildbearbeitung erzielen. Auch die Menüführung ist gut gelungen.


Werbung

Die Startseite festigt diesen Eindruck, sodass Fotor.com insgesamt mit guter Usability und einer klaren Struktur überzeugen kann. Einzig die größe Werbefläche wirkt störend.

Bewertung: 9/10

Fazit zu Fotor.com

Das Online-Bildbearbeitungs Tool Fotor.com punktet mit einer klaren Menüführung, guter Struktur, einer angemessenen Anzahl an Effekten und guten Werkzeugen und Einstellungsmöglichkeiten. Einzig Werbebanner und vergleichsweise wenig Filter unterscheiden den Online-Dienst von seinen Offline-Konkurrenten, den Desktop Bildbearbeitungsprogrammen.

Gesamt-Bewertung: 16/20

Werbung

Über diese Seite

Heute gibt es zahlreiche Programme, die zur Bildbearbeitung verwendet werden können. Auf dieser Internetseite können Sie sich einen Überblick über interessante Programme verschaffen.

Des Weiteren wurden vieler dieser Programme im Laufe der Zeit immer komplexer. Wir haben einige Tipps & Tutorials für Sie zusammengetragen, sodass Ihnen die Nutzung eines Bildbearbeitungsprogramms leichter fällt.

Impressum & Datenschutz

Interessante Links
Hinweise

* = Affiliate Link

Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise eingetragene Marken und unterliegen den Bestimmungen des jeweiligen Eigentümers.