Online Bildbearbeitung mit FotoFlexer

Screenshot von der FotoFlexer.com StartseiteMit dem kostenlosen Online-Tool FotoFlexer.com können Sie online Ihre Bilder bearbeiten.

Die Website finanziert sich durch Werbung, und bietet dafür keine, wie es bei anderen Anbietern dieser Art häufig der Fall ist, Druckprodukte an.

Bereits auf der Startseite wird mit den unterschiedlichen Funktionen und Effekten des Tools geworben. Wir haben dieses Produkt für Sie getestet und möchten Ihnen nun mitteilen, wie gut FotoFlexer in den Kategorien "Funktionen" und "Layout & Benutzerfreundlichkeit" abgeschnitten hat.

Hinweis: In diesem Artikel geäußerte Bewertungen entsprechen meiner persönlichen Meinung.

Funktionen

Zunächst schauen wir uns die Features an, die FotoFlexer seinen Nutzern bietet. Das sind unter anderem die folgenden:

FotoFlexer bietet also auf den ersten Blicke viele Funktionen und wird so den Erwartungen an ein gutes Online-Bildbearbeitungstool gerecht.


Werbung

Die direkte Vorschau macht es einfach, den gewünschten Effekt zu finden. Allerdings sind nicht alle Effekte optimal ausgearbeitet worden. Das "Retuschieren"-Tool etwa funktioniert bei FotoFlexer.com nicht immer so, wie es soll.

Bewertung: 8/10

Layout & Benutzerfreundlichkeit

Doch wie steht es um das Layout? Ein gutes Layout ermöglicht einen schnellen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Ob das bei dieser Website der Fall ist, testen wir in dieser Kategorie.

Screenshot vom FotoFlexer.com EditorGanz oben befindet sich eine großer Werbebanner, der je nach Bildschirmgröße, die gesamte Breite einnimmt. Dieser lässt sich auch nicht ohne weiteres wegscrollen. Allerdings ist er recht gut abgetrennt vom eigentlich Editor, sodass sich beide Elemente klar unterscheiden lassen.

Darunter folgt eine Leiste mit dem Logo von FotoFlexer und einem Button um ein neues Bild hochzuladen und zu bearbeiten. Rechts in dieser Leiste kann der Editor-Modus per Klick auf einen Button mit der Auschrift "Ausloggen" beendet werden.

Das Auswahl-Menü darunter bietet die Möglichkeit auf Tools aus den Kategorien "Standard", "Effekte", "Verzieren", "Verschönern", "Verzerren", "Ebenen" und "Erweitert". Die zugehörigen Werkzeuge erscheinen nach Auswahl der Kategorie darunter. Per Klick auf einen Effekt, können diverse Einstellungen vorgenommen werden. Die Auswirkungen dieses Effekts werden unmittelbar im Bild angezeigt.

Zwei Buttons für "Rückgängig" und "Wiederholen", die entsprechenden Pfeile hätten es auch getan, stehen ebenfalls bereit. Außerdem kann über einen Regler auf der rechten Seite in das Bild hinein- bzw. aus dem Bild herausgezoomt werden.

Das Bild selbst befindet sich an zentraler Stelle: mittig platziert und nahe dem unteren Bildschirm-Rand.

Das Layout ist also insgesamt sehr benutzerfreundlich umgesetzt. Recht modernes Layout, meist verständliche Beschriftung, sinnvolle Kategorie-Einteilung und eine Effekte-Vorschau rechtfertigen eine sehr gute Bewertung für FotoFlexer.com. Einziges Manko: Die Software basiert auf Flash und kann somit beispielsweise auf einem iPad nicht genutzt werden.

Bewertung: 9/10

Fazit zu FotoFlexer.com

Das Online-Bildbearbeitungstool FotoFlexer.com sieht sich selbst als gute Alternative zu dem mittlerweile eingestellten Picnik.


Werbung

Durch eine klare Menüführung, eine angemessenes Spektrum an Funktionen und ein gutes Editor-Layout, basierend auf Flash, kann FotoFlexer.com als Online-Foto-Editor in diesem Test überzeugen. Auf jeden Fall ein gut umgesetztes und hilfreiches Werkzeug.

Gesamt-Bewertung: 17/20

Werbung

Über diese Seite

Heute gibt es zahlreiche Programme, die zur Bildbearbeitung verwendet werden können. Auf dieser Internetseite können Sie sich einen Überblick über interessante Programme verschaffen.

Des Weiteren wurden vieler dieser Programme im Laufe der Zeit immer komplexer. Wir haben einige Tipps & Tutorials für Sie zusammengetragen, sodass Ihnen die Nutzung eines Bildbearbeitungsprogramms leichter fällt.

Impressum & Datenschutz

Interessante Links
Hinweise

* = Affiliate Link

Alle hier erwähnten Produkt- und Firmennamen sind möglicherweise eingetragene Marken und unterliegen den Bestimmungen des jeweiligen Eigentümers.